CDU – PODIUMSDISKUSSION

Zur Klarstellung:

CDU-PODIUMSDISKUSSION
HEUTE ABEND OHNE MICH!

Leider bekommt man den Eindruck, dass an der heute Abend stattfindenden CDU-Podiumsdiskussion ALLE Kandidaten teilnehmen würden. Tatsächlich ist es eine Podiumsdiskussion nur mit Herrn Koch und Herrn Harlas alleine – ohne mich -.

Zwar wurde ich von der CDU zu dieser Podiumsdiskussion auch eingeladen, konnte aber aus anderen terminlichen Verpflichtungen leider nicht zusagen. Es gab also nie eine Zusage von mir. Daher bin ich sehr verwundert, dass die CDU trotzdem schon seit Wochen mit “Kandidaten” wirbt.

Ich habe die CDU darum mehrfach gebeten, meine Nichtteilnahme klar zu stellen, da die Mehrheit davon ausgeht, dass ich teilnehmen würde. So hat die Pfungstädter Woche die heutige Veranstaltung auch falsch interpretiert und mich fälschlicherweise als Teilnehmer dieser Veranstaltung angekündigt.

Es tut mir leid, wenn der Eine oder Andere nun anwesend war und mich vermisste. Aber es handelte sich hier auch “nur” um eine CDU-Veranstaltung. An der ausschlaggebenden tradinionellen Podiumsdiskussion am 21. Mai vom Darmstädter Echo nehme ich teil. Siehe folgenden Hinweis.

WICHTIGER HINWEIS:
EINE VOM DARMSTÄDTER ECHO ORGANISIERTE PODIUMSDISKUSSION MIT TATSÄCHLICH ALLEN KANDIDATEN FINDET AM 21. MAI IN DER SPORT- UND KULTURHALLE STATT.

Ihr Bürgermeisterkandidat

Manuel Hufer

*** Ehrlichkeit ist die beste Politik ***


MAGGD UFF DE GASS – 2

Heute war ich wieder auf dem Markt auf der Eberstädter Straße und konnte mich dabei den Bürgern persönlich vorstellen.

Unter anderem hatten mich an dem Tag mehrere Geschäftsinhaber der Eberstädter Straße darauf angesprochen, dass sie durch diese Veranstaltung empfindliche Nachteile hätten.

„Maggd uff de Gass“
geht in Pfungstadt neue Wege und bietet nun für einen gewissen Zeitraum mal ein anderes Verkaufserlebnis in Pfungstadt. Ich bin immer dafür etwas Neues auszuprobieren und finde die Projektidee grundsätzlich spannend und gut. Mit solchen Projekten können sich für uns alle neue Dinge bewähren, die unser Leben in Pfungstadt zukünftig auf Dauer bereichern können. Bei solchen Pilotprojekten muss man jedoch aufpassen, dass niemand zu irgendetwas gezwungen wird und dass diese allgemeine beabsichtigte Bereicherung nicht unnötig auf Kosten von anderen geht. Es darf also niemand unnötig und unverhältnismäßig benachteiigt werden. Wenn in so einer Probephase sich negative Dinge ergeben, muss nachjustiert werden.

Es wurde nun von mehreren Geschäften über Umsatzeinbußen durch „Maggd uff de Gass“ berichtet. Diese Umsatzeinbußen sollten nun festgestellt werden und auch, ob diese Einbußen im tatsächlichen Zusammenhang mit Maggd uff de Gass stehen, wie es zunächst scheint.

Wenn sich dabei herausstellt, dass diese Geschäfte benachteiligt werden, dann sollte man gemeinsam eine Lösung finden.

Eine Möglichkeit wäre, den Markt in die Brunnenstraße zu verlegen.

Damit wäre die Eberstädter Str. wieder komplett befahrbar, der Markt ebenfalls über die Eberstädter Straße zu erreichen und man hätte auch keine Probleme mehr mit dem Busverkehr.

Ich hoffe, dass man gemeinsam eine Lösung findet und biete mich gerne an, dabei behilflich zu sein.

Manuel Hufer

*** Ehrlichkeit ist die beste Politik ***


FRÜHLINGSRUNDGANG DURCH PFUNGSTADT

mit Manuel Hufer

Das Wetter war wohl begeistert von unserem Frühlingsrundgang und sorgte dafür, dass wir trotz schlechter Vorhersage trocken blieben. Wir steuerten in unserem Rundgang Orte an, die politisch gerade in Diskussion stehen und tauschten hierzu Meinungen aus. So fingen wir mit dem E-Werk an, liefen an die Modau („Rattenmauer“) , Villa Büchner, Grüner Weg/Büchnerweg und am Schluss zur Bahnhofspitze. Anschließend ließen wir uns in einem Café nieder und vertieften das eine oder andere Thema. Für die zahlreiche Teilnahme und das Interesse (trotz schlechtem Wetter) danke ich den Teilnehmern herzlich.

Ich wünsche allen noch einen schönen Rest-Sonntag.

Ihr Bürgermeisterkandidat

Manuel Hufer

* * * Ehrlichkeit ist die beste Politik * * *


KAMINGESPRÄCH

Es war ein gelungener Abend, in welchem wir gemeinsam über Themen sprachen und es sich die Gelegenheit bot, sich ein Bild von mir und meinen Meinungen zu machen.

Durch das tolle Feedback über diese Veranstaltung und dem damit verbundenen Konzept, bin ich am überlegen, solche Gesprächrunden auch unabhängig von der Bürgermeisterwahl in Zukunft zu organisieren.

Einen besonderen Dank für diese tolle und erfolgreiche Veranstaltung geht an den Ideengeber und Organisator Jörg Berbalk. Sein gesellschaftliches Engagement schätze ich sehr. U.a. besetzt er das Ehrenamt im Vorstand des
Förderverein zur Sicherung der Zukunft unserer Kinder SiZuKi e.V. .

Ihr Bürgermeisterkandidat

Manuel Hufer

* * * Ehrlichkeit ist die beste Politik * * *


MAGGD UFF DE GASS

Heute erfuhren meine Wahlinformations-Faltblätter ihre Premiere in der Öffentlichkeit. In Pfungstadt fand der Wochenmarkt diesmal auf der Eberstädter Straße statt. Wir nutzten die Gelegenheit und brachten meine Info-Faltblätter unter die zalhreich erschienen Leute.

Simone Ruhm und ich hatten beim verteilen viel Spass. Wir kamen dabei mit unterschiedlichsten Menschen in Kontakt. Dabei führten wir interessante Gespräche. Viele sind sehr an eine Veränderung in Pfungstadt interessiert und sicherten ihre Stimme zu. Diese Unterstützung werde ich auch unbedingt brauchen.

Gehen Sie am 26.05. wählen und schenken Sie mir ihr Vertrauen!

Manuel Hufer

* * * Ehrlichkeit ist die beste Politik * * *


FRIEDENSPARK UND SCHWIMMBAD (Außenanlage) AUFGERÄUMT!

Bei schönem Wetter und netten engagierten Leuten haben wir den Friedenspark und die Außenanlage des Schwimmbads aufgeräumt. Wir haben einige Säcke voll Müll eingesammelt und konnten damit einen kleinen Beitrag für ein schöneres Pfungstadt leisten.

Angenehm überrascht waren wir davon, dass die städischen Gärtner gestern den Friedenspark gesäubert haben. Freudig nehmen wir zur Kenntnis, dass das Sauberhalten der städtischen Flächen durch die Stadt selbst offenbar funktioniert und wünschten uns, dass dies von sich aus zeitnah auch dann stattfindet, wenn die Bürger sich nicht schon zur Selbsthilfe verabredet haben. Man kann jetzt denken was man will. Aber ich sage nur weiter so liebe Stadtverwaltung. Es geht doch, wenn man will!

Ich wünsche Ihnen eine schöne sonnige Zeit in einem so selten sauberen Friedenspark.

Euer Bürgermeisterkandidat

Manuel Hufer

* * * Ehrlichkeit ist die beste Politik * * *